Über uns

Bier aus Oerlikon. Ohne Kompromisse.

Lokal und handgemacht

Wir brauen unser Bier vollständig lokal in Oerlikon und von Hand. Mit unserem Handwerk wollen wir qualitativ hochwertige Produkte brauen, die Schwung in die Zürcher Brauszene bringen. Wir richten uns an alle, die dem Einheitsbrei entfliehen und sich in neue Sphären der Biervielfalt begeben wollen.

Bio-Qualität

Hervorragendes Bier ist auf hochwertige Rohstoffe angewiesen. Deshalb verwenden wir für unser Bier soweit erhältlich nur biologisch angebaute Naturprodukte. Momentan sind wir mitten im Prozess, um die offizielle Bio-Zertifizierung zu erhalten.

Für den Planeten

Wir tun nicht nur etwas für deinen Durst, sondern auch für den Planeten. Deshalb setzen wir uns für eine nachhaltige Kreislaufwirtschaft ein. Unser Treber, ein Abfallprodukt der Bierherstellung, kommt den Schweinen und Kühen des Bio-Waidhofs in Seebach zu Gute, welche später vom lokalen Fleischveredler Mikas zu "Stadtjägerli" verarbeitet werden. Ausserdem verfeinern wir unser Alt-ÄSS-Bier mit hartem Brot in Zusammenarbeit mit der ÄSS-Bar, um Food Waste zu reduzieren. Alle unsere Biere füllen wir in Mehrwegflaschen ab, welche gewaschen werden und immer wieder Durst löschen dürfen.

Das Team

Nicolas Zimmermann

Hopfenguru

Jannis Morgenthaler

Ladenschmeisser

Nina Demartin

Zahlen-Jongleurin

Mathias Seger

Brauerei-Captain

Fabian Wegmüller

Chief Non-Brewing Officer

Geschichte

Der Grundstein zur Brauerei wurde 2015 von Daniel Frei bei sich zu Hause in Oerlikon in der Küche gelegt, wo das erste Bier gebraut wurde. Als er ein Jahr später den ersten Stock mit einem Biersud flutete, wurde er von seiner Frau höflich gebeten, seine Brauaktivitäten in externe Räumlichkeiten zu verlagern.

Seither wird das Oerliker Bier an der Schärenmoosstrasse direkt am Katzenbach gebraut.

2020 stiess der Braumeister, Pharmazeut und Hopfenguru Nicolas Zimmermann zum Team dazu und beglückt uns seither mit seinen Bierschöpfungen. Ausserdem wandelte sich die Brauerei im selben Jahr zu einer Aktiengesellschaft, womit sie nun im Besitz von über 450 Aktionären mit starker Verwurzelung in Oerlikon ist.

Seit Januar 2021 ist Nicolas Zimmermann der Geschäftsführer der Brauerei und tüftelt weiterhin an neuen Biersorten. Zudem soll in diesem Jahr der brandneue Taproom eröffnet werden, sobald dies wieder erlaubt ist.